Youtube-Stars: Die fetten Jahre sind noch lange nicht vorbei

Dieses Jahr hat die Youtube-Vermarktungsmaschinerie richtig Fahrt aufgenommen. Die Medien sind voll davon. Sie schreiben über die Sternchen am Youtube-Himmel, sie bringen sie ins Fernsehen und in der Zeitung jagt ein Interview das nächsten. Erik Lange aka Gronkh führt mit mehr als 3 Mio. Abonnenten die Hitliste in Deutschland an. Seinen Erfolg hat er mit den sogenannten „Let’s Plays“ gemacht und er ist quasi das Sinnbild der deutschen Youtube Revolution.

Öffentlich Computerspiele zocken und dabei auch noch Geld verdienen? Viele finden dieses Phänomen erst mal absurd. Es ist einfach so anders, wie wir Geld verdienen kennen. Wie soll es möglich sein, dass sich 3 Mio. Nutzer dabei amüsieren, jemandem beim Zocken zuzuschauen? Ihr werdet überrascht sein: Man kann damit sogar verdammt reich werden! In einem Artikel aus 2012 wurden Gronkhs Werbeeinnahmen schon auf jährlich 240.000 € bis 2.2 Mio. € geschätzt! Damals hatte er „nur“ 1,6 Mio. Abonnenten!

Heute hat er über 3 Millionen. Nachdem es nicht bekannt ist, wie Youtube die Monetarisierung genau vornimmt, könnten wir doch jetzt einfach die Summe zum Spaß mal zwei nehmen, oder? Dann würden wir bei einer Spanne von 500.000 € – 4,5 Mio. € landen, alleine für Werbeeinahmen! Darin sind noch lange nicht die Einnahmen durch Kooperationen enthalten. Ein Auftritt hier, eine bezahlte Kampagne da.. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es zum Leben reicht. 🙂

Hier ein Beispiel von Gronkh:

Der internationale Youtube Star PewDiePie unterhält mit genau derselben Art an Videos mehr als 35 Mio. Abonnenten – FÜNFUNDDREISSIG Millionen, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Ich finde das echt beeindruckend. Laut Studie sind 37 % der Youtube-Nutzer zwischen 18 – 34 Jahren alt. Von ihnen sind 84 % sogar täglich auf Youtube. In der Studie steht ganz klar drin, dass viele den Fernseher nur noch nebenbei laufen lassen und parallel am Surfen sind. Das TV-Programm spielt also nur noch die zweite Geige. Wenn alle nur noch online sind, dann wirft das die Frage auf, wo die Entwicklung hingehen wird. Gibt es in 5 Jahren noch das Fernsehen, wie wir es momentan kennen? Vermutlich nicht.

Trash TV kommt endlich aus der Mode

Ich muss zugeben, dass ich selbst auch kein extremer Youtube-Nutzer bin. Ich streame mir lieber Filme und Serien. Aber wenn man die Qualität des momentanen Fernsehprogramms bedenkt, dann kann ich schon verstehen, dass die junge Generation auf andere Kanäle ausweicht. Davon mal abgesehen, dass es auch einfach Spaß macht ganz normalen Menschen zuzuschauen. Es ist einfach authentisch und echt. Und ganz ehrlich: alles ist besser als Bauer sucht Frau, das Dschungelcamp oder Richterin Barbara Salesch..!!!

Was wir in unserer Freizeit anschauen, das wollen wir bestimmen und auch wann und wo wir das sehen. Alles sofort verfügbar (on-demand). Vermutlich wird sich das festgelegte Fernsehprogramm deutlich reduzieren und die On-Demand-Möglichkeiten werden stark zunehmen. Darin sehe ich auch großes Potenzial für die Youtube-Kommerzialisierung. Die neuen Fernsehgeräte sind doch alle schon längst internetfähig. Da könnte also auch User Generated Content eine größere Sichtbarkeit bekommen.

Was meint ihr, wo die Reise hingeht für Youtube und das TV der Zukunft? Bin gespannt auf eure Meinung! 🙂

Lesetipps zu dem Thema:

Super spannend, erklärt wie Mediakraft einen Monopol, um die Youtuber-Vermarktungsmaschinerie aufbaut – „Inside Youtube“ vom Wired Magazine.

Bericht über Gronkh und Sarazar – „Sie wollen doch nur spielen“ von der Süddeutschen.

Advertisements

2 Kommentare zu „Youtube-Stars: Die fetten Jahre sind noch lange nicht vorbei

Gib deinen ab

  1. Ich schaue mir immer mal wiede Youtube Videos von Michael Buchinger, itscoleslave oder mirela von mirelativegal an. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass sich jemand jahrelang treu jede Woche deren Clips anschaut. Ich glaub das ist ein Trend der wieder abflacht.

    Gefällt mir

    1. Hallo Ralf, ich gebe dir Recht. Glaube auch, dass die meisten Youtuber wieder in der Versenkung verschwinden werden. Die wenigen, die damit Erfolg haben werden wohl aber langfristig auch ins TV gehen. Mister Tutorial zum Beispiel hat ja auch schon länger seine Show bei Viva.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: